Design nach Mass

Textilkunst

Gestaltung von Objekten, die sowohl Skulptur im Raum, als auch Gebrauchsgegenstand sein können. Die hier präsentierten Objekte sind diesmal Taschen, die reliefartige Strukturen aufweisen. Dabei verwende ich überwiegend Abfallprodukte bzw. aussortierte Musterbögen von Dekorationsstoffen im sogenannten Upcyclingverfahren zum Thema Nachhaltigkeit.

Die Taschen Objekte werden im Rahmen der Messe „ARTS & CRAFTS“, vom 05. – 08. Dezember 2019 im Zeughaus, Unter den Linden 2, 10117 Berlin-Mitte, präsentiert.

https://www.zeughausmesse.de/
https://www.zeughausmesse.de/teilnehmer/gabriele-stengel-stilstengel

Fotos Taschen: Angelika Schmidt

mehr erfahren
Textilkunst

Mode-Avantgarde

Avantgardemode: Grundlage für die Entwicklung meiner Arbeiten sind Form-, Farb-, Graphik-, Material- und/oder Strukturexperimente. Jede Modereihe beinhaltet ein von mir vollkommen neu gestaltetes Hauptthema, das immer in Bezug zum menschlichen Körper steht. Dieser bildet die Ausgangsform zur darüber gestalteten Eigenplastizität der Bekleidung. Es entstehen dabei Entfremdungen bzw. Übertreibungen der Körperproportionen. Der Körper wird dabei zur Skulptur, er erhält durch die Kleidung eine neue Aussage.

Kollektionen: In den 80er Jahren auf der Modemesse Off-line in Berlin präsentierte Serien von Avantgarde Mode für Männer und Frauen, die häufig androgyn wirkt. Experimentelle Entwicklungen sind ,die Voraussetzungen für die verschiedenen Serien die auf diversen Shows gezeigt wurden.

mehr erfahren
Mode-Avantgarde

Bühnenkostüm

Mitarbeit und selbständige Entwurfsarbeit für Film, Fernsehen, Theater, sowie freien Gruppen seit 1985.

Bühnenbewegungsstücke, als Gesamtinszenierung von Tanz, Kostüm und Geräuschen, entstehen auf Grund der von mir entwickelten Kostüme, die sowohl die Bewegung als auch den Charakter des Darstellers/ der Darstellerin bestimmen sollen und somit im Mittelpunkt der Inszenierung stehen.

Seit 2016 für Tanzshows detailgetreu gestaltete historische Kostüme für Männer und Frauen.

mehr erfahren
Bühnenkostüm

Raumgestaltung

Um die Gestaltung von Innenräumen im Bezug auf Raum- und Klangwirkung zu verbessern benutze ich textile Elemente. Sowohl in der Grundausstattung durch Polsterbezüge, als auch durch Accessoires wie Kissen,Rollen etc. wird damit das Gesamtbild des Raumes harmonisiert. Weitere Möglichkeiten entstehen durch speziell für die Räume entwickelte textile Wandobjekte, die vor allem den Schall im Raum verringern können. (Entwurf und Anfertigung der Sitzelemente und Kissen für das Restaurantschiff Van Loon, Berlin)

mehr erfahren
Raumgestaltung