Gabi Stengel, Diplom- Bekleidungs-Designerin und Textikünstlerin

Stil-Stengel, Portrait Gabi Stengel

Berufliche Tätigkeit

seit 1989 Kursleitung in den Bereichen:
Textilgestaltung und Verarbeitung, Schnittgestaltung und Körperabformungen, Bühnenkostüm.

seit 1985 freiberuflich tätig in den Bereichen:
Bekleidungsdesign, Bühnenkostüm und Textilgestaltung.

1991 – 2003 Dozentin für BBJ (berufliche Bildung für Jugendliche) Trägerverein des Senats von Berlin.

1991 – 2001 Dozentin an der TU Berlin FB2 Arbeitslehre.

1995 – 1998 Dozentin HdK, FB6 für Textil- und Schnittgestaltung als Kunstform.

1992 – 1993 Dozentin HdK, FB3 Projektarbeit zum Thema Schnitt als Kunstform.

1992 – 1993 Dozentin an der Universität Osnabrück, FB Kulturwissenschaften, Thema: Schnitt als Kunstform.

Ausbildung

1991 Abschluss als Textilkünstlerin, HdK (jetzt UdK) Berlin.

1987 Aufbaustudium Textilkunst, HdK Berlin, FB6.

1987 Abschluss als Diplomdesignerin für Bekleidung, HdK Berlin.

1980 Studium Bekleidungsdesign, HdK Berlin, FB3.

1976-78 Herrenschneider Lehre

Präsentationen und Ausstellungen

seit 2003 Auftragsarbeiten für Privatkunden im Bereich Mode, Kostüm und Raumgestaltung.

1998 Mode und Architektur, Körperreliefs und Skulpturen, Ausstellung und Show im Berlin Pavillon, Berlin.

1992 Gesamtausstellung durch die Frauenförderung, Projekt: Frauenkörper als textile Skulptur – Collage, FB1 HdK Berlin.

1990 Kimono – Relief, FB6 HdK Berlin.

1988 Kopfsprünge, Thema Zukunftsforschung / Kostüm und Tanz mit Interview, TV Sender Freies Berlin. Mein Thema: Mensch der Zukunft dargestellt als gespaltene Persönlichkeit, der gläserne Mensch auf einer Seite,das ausbrechende wilde animalische Wesen auf der anderen Seite.

1987 Experimenteller Show mit zwei weiteren Designerinnen. Bekleidung, Bewegung und Musik stehen im unmittelbaren Zusammenhang. Musik-Klang-Geräuschpassagen werden durch die Bekleidung bestimmt und ergeben daraus die Choreographie im Atelier Rheinstraße, Berlin.

1987 Kostüm – Geräusch – Körper. Tanzstück für zwei Personen,Uraufführung FB3 HdK, Berlin.

1986 Ausstellung mit eigenen Fotos der Bekleidungsobjekte im Swing, Berlin.

1985 Ausstellung des Projekts Plastizität unterstützt durch Druck und Malerei, Experimentelles Design, Entwicklung neuer Schnittformen im Chrome, Berlin.